News

14. Berliner Jugendforum

News >>

Am Samsatg den 29.11.2014 fand im Abgeordneten Haus zu Berlin das 14. Berliner Jugendforum statt. Zusammen mit vielen Kindern und Jugendlichen sollte einen Tag lang über verschiedenste Probleme in Berlin debattiert werden. Dazu gab es unterschiedlichste Themenschwerpunkte und dementsprechende Workshops. Dabei waren unter anderem die Problemschwerpunkte "Flüchtlingsproblematik", "Islam" und "Jugendpolitik der Bezirke" vertreten. Nach einer mehr oder weniger nichts sagenden Eröffnung, wie man sie nur zu gut von Politikern kennt wenn es um Jugendliche geht konnten sich die Teilnehmer freiwillig auf die Workshops aufteilen. Die KJPs aus Berlin organisierten dabei die "10%-Debatte", in welcher wir darüber beratschlagten, inwiefern der uns zugehörige Bezirk seine nicht genutzen Gelder für Kinder und Jugendliche verwenden sollte und könnte. Dabei wurden gute Vorschläge entwickelt, wie zum Beispiel der Ausbau von Schulbibliotheken und Jugendhäusern. Zum Abschluß wurden die Ergebnisse vor einer  immer leerer werdenen Kulisse präsentiert. Vor allem eins fiel wieder einmal zwischen Hip-Hop Einlagen und der Aktion  "1 Billion Rising" auf, die Politiker beckleckerten sich auch bei dieser Veranstaltung nicht mit Ruhm. Es entstand eher der Eindruck einer Alibi-Veranstaltung, welche das Gewissen der Abegeordneten beruhigt.

<< zurück