News

Evaluationstreffen

News >>
 
 
Konversation geöffnet. 2 Nachrichten. Alle Nachrichten gelesen.

Vorstellung des KJP-TK:

- Struktur, Ziele, nächste Parlamentssitzung, Beteiligungsmöglichkeiten

- Projektvorstellung: Träume steigen in den Himmel als Beispiel für die Gestaltung von möglichen

Projekten, KJP T-K als Plattform für Kinder und Jungendliche deren Ideen und Wünsche zu

verwirklichen

- Zusammenarbeit mit anderen Parlamenten als langfristiges Ziel, um nachhaltige Strukturen

aufzubauen

=> allgemeine positive Stimmung und Motivation war zu erkennen

Nachfragen von den Sozialpädagogen:

-Möglichkeiten in den GSV der Schulen Vertretern des KJP zu schicken, um den Projekt den

Kindern und Jugendlichen selbst vorzustellen, wurde als deutlich nachhaltigeren Weg gesehen

-konkrete Ansprechpartner scheinen zu fehlen, keine Antworten durch info@kjp-tk.de erhalten;

Motivation dadurch eher gesunken, eine gewisse Skepsis seitens der Merian-Schule über die

tatsächliche Durchsetzung des Projekts

=> daraufhin entschieden Micha, Corinna und ich als Vertreterin des Vorstands in einer internen

Auswertung, dass von fort an Corinna Winteroll als HAUPTKONTAKT/ ANSPRECHPARTNER

und Michael Kunsmann als ihre Stellvertretung bei allen weiteren Promotionsveranstaltungen

anzugeben sind

-online Auftritt des KJP wurde dahingehend kritisiert, dass die Auskünfte über die Aktionen des

Parlaments selbst eher gering zu finden sind (ebenfalls seitens des Vertreters der Merian-Schule)

=> Diesen Aspekt sollten wir bei der nächsten Vorstandssitzung analysieren

-zusätzlicher Hinweis auf einen potentiellen Vernetzungspartner in Treptow-Köpenick und zwar mit

der Bürgerplattform Süd-Ost

=> Micha und Corinna haben das aufgenommen, in zukünftigen Vorstandssitzungen werden wir

darüber reflektieren, welche Zusammenarbeitsmöglichkeiten bestehen

Weitere Ergebnisse der internen Auswertung mit Micha und Corinna:

- Kommunikation innerhalb des Parlaments ist deutlich verbesserungswürdig; Kontaktliste mit E-
Mail Adressen, Anschrift und Telefonnummern fehlt, dies muss als allererstes erstellt werden

und an Corinna und Micha sowie an alle Delegierten gesendet werden;

- kurze und transparente Kommunikationswege müssen aufgebaut werden; Wer macht was?

Wer geht an den Schulen? Wer war schon vor Ort und sich als Kontaktpartner angemeldet?

Welche Feedback gibt es? Welche Gäste werden bei den Parlamentssitzungen eingeladen?

Wie gestalten Delegierte deren AG?

- die Unsicherheit über die Delegierten, die tatsächlich mitmachen können und sich in

diesem Projekt weiter engagieren wollen, wurde ebenfalls als ein Problempunkt

angesprochen; An dieser Stelle erneut den Hinweis auf den Protokoll der letzten Sitzung,

dass alle Vorstandsmitglieder sich einem Misstrauensvotum stellen und darüber reflektieren,

inwiefern sie sich noch weiter einbringen können. Am 7.11.2014 kann jeder nach ehrlicher

Einschätzung seiner Engagementmöglichkeiten entweder sein Amt behalten oder

niederlegen. Das ist insofern notwendig, damit wir auch nachhaltige Strukturen aufbauen und

uns aufeinander verlassen können, dass die AG auch zu Stande kommen und wir vernünftig die

Parlamentssitzungen vorbereiten.

- Corinna Winteroll (c.winteroll@fez-berlin.de) agiert von fortan als Schnittstelle zwischen dem

FEZ und das KJP, Michael Kunsmann (m.kunsmann@fez-berlin.de) übernimmt dies für den

Kontakt zwischen Schulen und dem KJP => Folge: alle einzufordernde Materialien und

Räumlichkeiten laufen über Corinna, KJP Delegierte wenden sich an ihr für alles was sie vom

FEZ brauchen

- Nächste Vorstandssitzung ist entweder am 17.10.2014 (10 Uhr), 20.10.2014 (10

Uhr) oder am 24.10.2014 (10, 11, 12, 13, 14 oder 15 Uhr) - Antwort über

Terminpräferenz via Facebook an Ana bis zum 14.10.2014; Ana leitet Festlegung

des Termins an Corinna und Micha weiter

=> Ziele für die Vorstandssitzung:

Erarbeiten des Tagesprogramms für den 7.11.2014

Konzepte für die Workshops/ AG

Klärung der eingeladene Gäste

Wie geht es weiter? - Reflexion über notwendige Schritte für die weitere

Zusammenarbeit sowohl innerhalb als auch außerhalb des KJP

Sonstiges

 
Protokollantin: Ana-Maria Trasnea
 
 
Evaluation 10.10.2014.pdf wird angezeigt.
<< zurück